Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Die Bergweihnacht Innsbruck beginnt!
Jahre
Jahr
Monate
Monat
Tage
Tag
Stunden
Stunde
Minuten
Minute
Sekunden
Sekunde

BERGWEIHNACHT INNSBRUCK

Advent & Weihnachten in Tirol

In Innsbruck reichen sich Tiroler Tradition und Modernität die Hand. Das spürt man auch auf den sechs zauberhaften Weihnachtsmärkten in der Adventszeit, die allesamt ihren eigenen Charakter haben. Ganz nostalgisch geht es auf dem ältesten und größten Christkindlmarkt der Stadt zu, unter dem mächtigen Weihnachtsbaum vor dem Goldenen Dachl. An den mehr als 70 Ständen werden Kunsthandwerk und Christbaumschmuck angeboten, in der Märchen- und Riesengasse entführen Sagenfiguren die Besucher in eine anderen Welt, und auf der Aussichtsplattform schwebt man gleichsam über der Altstadt und den Hütten.

Noch viel höher hinaus geht es zum Christkindlmarkt auf der Hungerburg, dem höchsten Innsbrucks. Er ist klein aber fein und punktet mit seinem traumhaften Panoramablick über die Stadt.
Der Christkindlmarkt am Marktplatz empfiehlt sich besonders für Familien, die das große Kinderangebot schätzen werden, vom Kasperltheater über die Märchenstunden bis zum Streichelzoo. Hier steht auch der weltweit einzigartige, 14 Meter hohe Weihnachtsbaum aus Swarovski-Kristallen.

Sehr modern, vor allem mit Blick auf seine Lichtgestaltung, gibt sich der Markt in der Maria-Theresien-Straße, wo die Händler Weihnachtsprodukte aus aller Welt in ihren Auslagen haben. Wer es ruhig und stimmungsvoll mag, dem seien die kleinen Märkte am Wiltener Platzl und in St. Nikolaus mit ihren liebevoll gestalteten Ständen ans Herz gelegt.
 

WEIHNACHT WIE'S FRÜHER WAR

Weihnachten von damals

Die typischen Christkindl-, Weihnachts- oder Adventmärkte in Tirol gibt es erst seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Zuvor gab es zwar auch Märkte in der Vorweihnachtszeit, allerdings...
Mehr erfahren