Perspektiven – ukrainische Vertriebene in Österreich: ÖIF-Podiumsgespräch in Inn

 
Datum: 26.01.2023
 
Zeit: 17:30
 
Ort: Innsbruck, Theologische Fakultät
Mehr als 10 Monate sind seit dem Beginn des russischen Angriffskriegs in der Ukraine vergangen, über 7,8 Millionen Ukrainer/innen haben nach Informationen des UNHCR seither das Land verlassen, rund 90.000 von Ihnen wurden in Österreich registriert und haben hier Schutz gefunden. Den Umgang mit und die Erwartungshaltung von ukrainischen Vertriebenen thematisiert das kommende, in Innsbruck stattfindende ÖIF-Podiumsgespräch. Unter dem Titel „Unklare Perspektiven – ukrainische Vertriebene in Österreich“ diskutieren am Donnerstag, dem 26. Jänner:
• Gerhard Mangott, Professor für Politikwissenschaft mit der Spezialisierung auf internationale Beziehungen und Sicherheitsforschung im post-sowjetischen Raum.
• Elisabeth Minkow, Expertin für Medienkommunikation sowie Host des Migrationspodcasts beim International Centre for Migration Policy Development (ICMPD).
• Alexander Dubowy, Moderation, Leiter des ÖIF-Teams Wirtschaftskooperationen; Politik- und Risikoanalyst, Forscher zu internationalen Beziehungen und Sicherheitspolitik – Fokus: Osteuropa, Russland und GUS.
 
 
Infos zur Veranstaltung
 
Datum: 26.01.2023
 
Ort: Innsbruck, Theologische Fakultät
Ort
 
Kontakt & Informationen